Outdoor-Training

Nach einem langen Arbeitstag kann eine Outdoor-Trainingseinheit befreiend wirken. Durch die frische Luft wird die Lungen- und Herzaktivität erhöht, wodurch mehr Sauerstoff ins Gehirn gelangt als beim Indoor-Training.

Je nach Trainingsziel verwenden wir was die Natur und Umgebung zu bieten hat - Bäume, Äste, Bänke, Stufen, Zäune etc. Alternativ können auch diverse Kleingeräte zum Einsatz kommen. Ein gutes Beispiel für mögliche Outdoortrainings finden sie unter dem Menüpunkt Bootcamp oder auch funktionelles Beweglichkeitstraining.

Outdoortraining kann als Einzeltraining oder in der Gruppe druchgeführt werden.

zurück oder weiter zu Vorträgen und Workshops